Der Feuersee in Stuttgart

Bentophos®-Applikation am Feuersee (im Hintergrund die Johanneskirche)

Der Feuersee liegt inmitten der Stuttgarter Innestadt im Stadtbezirk Stuttgart-West und umgibt u-förmig die, im Stadtteil Feuersee gelegene, Johanneskirche. Ursprünglich war das Gewässer ein Löschteich, der in der Folge auch fischereiwirtschaftlich genutzt wurde. In den Sommermonaten ist der See umsäumt von Terrassen und gastronomischen Angeboten und ein beliebter Aufenthaltsort während Mittagspausen oder in den Abendstunden.

Gekennzeichnet ist der See heute von zu hohen Nährstoffgehalten und einer hohen Biomasseentwicklung. Beides eine Folge hoher P-Rücklösungen aus den nährstoffbelasteten Sedimenten und geringer Wasseraustauschraten. 

Um der verstärkten Rücklösung von Nährstoffen aus den Sedimenten entgegenzuwirken, und so die zu erwartende Algenbiomasse zu mindern, wurden im März 2014 insgesamt 9 t Bentophos® appliziert.

Die Restaurierungsmaßnahme fand im Auftrag der Landeshauptstadt Stuttgart statt und wird fachlich vom "Büro für Gewässerkunde und Landschaftsökologie - Boos" begleitet.

Weitere Informationen

    • Fläche: 9.500 m²
    • Maximale Tiefe: 2 m
    • Wasservolumen: 12.500 m³
    • (Angaben gemäß BGL Boos)