Kleinstgewässer Gartenteich

Diese Kleinstgewässer, oftmals angelegt zur Verschönerung einer Gartenanlage bieten sehr häufig Raum für die Ansiedlung von Amphibien und Großinsekten und können sich so zu Rückzugsorten für selten gewordene Arten entwickeln. Grün-, Blau- und Fadenalgen finden auch in diesen Teichen optimale Bedingungen und können massive Blüten bilden. Diese sind unansehnlich und nach Absterben der Biomasse oft auch geruchlich störend.

Gründe dafür sind hohe Nährstoffgehalte im Wasserkörper des Gartenteichs. Diese können durch Fütterung kleiner Fische oder auch durch die Düngung der dort eingesetzten Wasserpflanzen entstehen. Oft bilden verrottendes Laub, der Eintrag aus der Düngung des Rasens und der benachbarten Blumenbeete zusätzliche Nährstoffquellen für Algenblüten im Teich.

Abhilfe können soweit möglich die Vermeidung oben genannter Faktoren oder die präventive Bindung des überschüssigen Nährstoffs durch Bentophos® bringen. Eine Anwendung im Winter - VOR DER NÄCHSTEN VEGETATIONSPERIODE - ist ideal, da die Nährstoffe dann zum großen Teil gelöst vorliegen.

Teich in einer Golfanlage
Grün- und Blaualgen
störende Fadenalgen