For further information in english or other enquiries from outside Germany please click HERE . The english version of our website is under construction.

Bentophos® is comprised of 95% bentonite and 5% lanthanum. It is manufactured through a controlled ion-exchange process whereby cations within the bentonite are exchanged with lanthanum cations. The result is that lanthanum held within the bentonite structure retains its ability to bind phosphate, but does not readily dissociate, i.e. will not form free ions in water.

 

 

Die eingelagerten Lanthan-Ionen haben eine sehr hohe Kapazität ortho-Phosphat dauerhaft zu binden. Ortho-Phosphat ist der entscheidende Nährstoff bezüglich der Eutrophierung von Gewässern und meist Grundlage für massive Algenblüten. Das in Deutschland unter dem Namen Bentophos® vermarktete Produkt wird ausserhalb Deutschlands unter dem Markennamen Phoslock vertrieben. Hersteller und Patentinhaber für das Lanthan-modifizierte Bentonit ist die australische Firma Phoslock Environmental Technologies, Sydney (PET).

Ionenaustausch (schematische Darstellung)
Bentophos®-Granulat

Ursprung

Bentophos® wurde Ende der 90er Jahre von der staatlichen australischen Behörde CSIRO entwickelt, um eine nachhaltige und ökologisch verträgliche Lösung für das auch in Australien stetig wachsende Problem mit dem massenhaften Auftreten von Algen in Seen und Flüssen zu finden. Nach Beendigung der wissenschaftlichen Grundlagenarbeiten, wurde das unter dem Namen Phoslock (in Deutschland: Bentophos®) eingetragene Produkt patentiert und die Lizenz von der Firma PET erworben (siehe auch Hinweis zum Markennamen).